mailto:cirillavoncintra@gmail.com
cirillavoncintra.blogspot.com/feeds/posts/default

https://plus.google.com/u/0/107894778955997153772/posts
http://instagram.com/cirillavoncintra/

Startseite   |    Rezensionen   |    Zitate   |    Challenges   |    über mich

Liebster Award #2 | Tag


Vor ein paar Monaten hat mir die liebe Jane von Mademoiselle Cake liest meinen zweiten Liebster Award verliehen, worüber ich mich wieder sehr gefreut habe. Schon allein wegen des Namens und der immer neuen individuellen Fragen bedeutet mir diese 'Auszeichnung' viel. Jane durfte ich im Rahmen der Gastbeiträge etwas besser kennen lernen und kann euch daher nur empfehlen, auch mal ihren Blog anzuschauen. Meinen ersten Award könnt ihr übrigens hier nachlesen.

Die Award-Regeln


- Verlinke den Blogger, der dich nominiert hat
- Beantworte die 11 Fragen, die dieser Blogger dir gestellt hat
- Nominiere Blogs, die du interessant findest und die weniger als 200 Follower haben
- Stelle deinen nominierten Blogs deine 11 Fragen

Janes Fragen


Was erhoffst du dir vom Bloggen / von deinem Blog?


Ehrlich gesagt, gar nichts Besonderes. Ich möchte weiterhin Spaß am Bloggen haben, guten Content produzieren, der meine Leser interessiert, und mich mit anderen Buchbegeisterten austauschen. Natürlich hoffe ich auch ein paar Leser mehr hinzugewinnen zu können. Fast jeder bloggt schließlich auch um gelesen zu werden. Aber das ist kein Ziel, das ich aktiv verfolge.

Welche Themen sprechen dich bei Büchern besonders an?

Entweder neue Ideen, über die ich noch nichts gelesen habe, oder Themen, die quasi in meiner "comfort zone" liegen. Dazu gehören Dystopien, Fantasy, Geschichten in anderen Ländern, aber auch Gesellschaftsromane.

Was haben andere Blogs für eine Bedeutung für dich?


Ich glaube nicht, dass ich bloggen würde, wenn es keine anderen Blogs gegben würde. Der Reiz des Ganzen ist es ja gerade sich auszutauschen und zumindest in meinen Kommentaren tummeln sich nur andere Blogger. Außerdem inspirieren sie mich für meinen Blog und natürlich sind sie der größte Buchkaufanstacheler und Wunschlistenbooster den ich kenne.

Wenn du weißt, dass Bilder im Buch sind, schaust du dir diese zuerst an oder wartest du, bis sie beim Lesen kommen?


Teils, teils - um gar nicht reinzuschauen, bin ich für gewöhnlich zu neugierig, aber ein bisschen will ich mir immer noch aufheben. Deswegen blättere ich meistens vorher nur ein bisschen, schaue aber noch nicht alle Bilder an.

Lässt du dich von Hypes anstecken?


Das kommt ganz auf den Hype an. Manche Hypes um Bücher mit Themen, die mich auch so ansprechen würden, stecken mich direkt an. Da macht es mir dann auch mal Spaß den Hype ein bisschen voranzutreiben und wenn das Buch mir dann auch gefällt, freue ich mich, dass ich es mit so vielen anderen feiern kann. Andere Hypes, um Bücher, die ich auch so nicht gelesen hätte, wie etwa die "After-Reihe", werde ich nicht nur eines Hypes wegen lesen.

Was für Erfahrungen hast du mit Indie-Autoren gemacht? Achtest du da beim Kauf darauf, wie das Buch publiziert wurde? (ob in Eigenregie oder durch einen Verlag)


Bisher habe ich noch recht wenig Indie-Bücher gelesen. Meist waren es Selfpublishes, die ich mir als E-Book aus einer Laune heruntergeladen habe. Dabei habe ich dann auch nicht mehr darauf geachtet, wie das Buch publiziert wurde, sondern mehr auf das Thema und den Preis. Für ein unbekanntes Indie-Werk ohne Bewertung gibt man halt doch ungerne 10 € aufwärts (für das E-Book) aus. Bei den Geschichten habe ich gemischte Erfahrungen gemacht. Einmal habe ich einen Twilight-Abklatsch hoch zehn erwischt, das war zwar nicht so spannend aber in dem Augenblick irgendwie lustig, auch wenn ich mir die Fortsetzung dann natürlich nicht geholt habe. Meine Erfahrungen waren mehrheitlich aber doch besser und ich habe auch schon ganz gute Autorinnen wie Maya Shepherd und Mona Kasten dabei für mich entdeckt.

Welchen Teil einer Rezension liest du besonders aufmerksam, welchen lässt du vielleicht komplett aus?


Das Fazit lese ich immer am aufmerksamsten und wenn ich einmal nicht so viel Zeit habe, lese ich auch das Fazit zuerst und entscheide dann anhand dessen, ob ich den Rest auch lese. (Ja, ich weiß, böse, böse.) Abschnitte über das Setting und Personen finde ich auch immer sehr interessant, am relevantesten finde ich es aber immer zu wissen, in wie weit die Handlung Längen hat oder fesselnd ist. Bewusst weglassen tu ich meistens eigentlich nur Informationen wie Preis, Seitenanzahl etc.

Hast du einen Lieblingsautor, von dem du die Bücher blind, das heißt, ohne die Inhaltsangabe zu kennen, liest?


Ich würde ihn nicht als meinen alleinigen Lieblingsautor bezeichnen, aber ich würde jedes Buch von Sebastian Fitzek lesen, ganz egal, worum es geht.

Moment, dass nehme ich zurück. Habe gerade mal nachgeschaut, ob ich ein Buch von Fitzek noch nicht gelesen habe und ja - drei Sachbücher. Ich glaube, die würde ich doch nicht automatisch lesen, aber seine Thriller auf jeden Fall schon.

Welches ist dein Lieblingsbuch und was macht es für dich so besonders?


Aaaah, ich kann mich nicht entscheiden. Daher nenne ich heute mal meinen neusten Zuwachs der Lieblingsbücherriege und zwar "Der Name des Windes". Dieses Buch beschreibt so simpel, aber gleichzeitig so wunderschön Gefühle, wie ich es noch nie gelesen habe. Insbesondere die Beziehung der Eltern des Protagonisten Kvothe zueinander hat mir die Tränen in die Augen getrieben. Außerdem ist Kvothe selbst einmalig, die Geschichte ist spannend über alle 864 Seiten und ihr müsst es einfach lesen!

Was ist dein liebstes Buchutensil?


Einen Buchumschlag habe ich noch nicht. Ich wickele meine Bücher immer in Schals. Meine Lesezeichen sind größtenteils auch sehr unspektakulär, aber mir fällt gerade meine Leselampe ein, die man sich direkt ans Buch stecken kann und dann nicht mehr den halben Raum anleuchten muss, wenn man spät nachts noch lesen will, der Freund aber schon schläft. Die mag ich sehr gerne.

Wenn du ein Buch über dein Leben schreiben ließest, wie würde der Titel lauten?


"The show must go on" vielleicht?

Meine Fragen an euch


1. Was ist für dich dein liebstes Herbstgericht und/oder -getränk?
2. Gibt es einen anderen Blog, der für dich eine Art Vorbild darstellt?
3. Würdest du bei einer Bewerbung (Beruf, Praktikum etc.) angeben, dass du bloggst?
4. Wie würdest du dich selbst beschreiben?
5. Was ist dein liebster Klassiker?
6. Liest du saisonal (also z.B. an Weihnachten Weihnachtsbücher, im Sommer leichte Lektüre etc.)?
7. Um wie viele Bücher ist dein SuB gewachsen seit du bloggst?
8. Was ist dein Lieblingsgeruch?
9. Hast du noch andere 'nerdige' Hobbys außer dem Bloggen?
10. Wie lange würdest du für eine Fortsetzung deines Lieblingsbuchs anstehen?
11.Kennst du ein Geheimrezept gegen Erkältung?

Beantworten dürfen sie
Tanja von "Der Duft von Büchern unf Kaffee" (endlich kann ich mich mal revangieren)
Leni von "Meine Welt voller Welten"
Anna von Bibliobibula
und alle, die Lust auf die Fragen bekommen haben! Hinterlasst mir gerne euren Link in den Kommentaren.


Kommentare:

  1. Hallo Ciri,
    das waren richtig interessante und spannende Fragen/Antworten. Der Name des Windes ist auch eines meiner Lieblingsbücher. Ich mag Bücher so gerne, in denen es den Schriftstellern gelingt den Leser allein mit den Worten einzufangen. Das ist C. Ruiz Safon besonders gut gelungen. Auch die Frage mit den Bildern im Buch ist sehr interessant. Ich glaube ich würde auf jeden Fall noch vor dem Kauf alle Bilder scannen. Da ergeht es mir ähnlich wie dir: Ich bin zu neugierig, um sie nicht anzuschauen :o)

    Ganz liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja,
      ich glaube, du vertauschst da was. Ich meine "Name des Windes" von Patrick Rothfuss und nicht "Schatten des Windes" von C. Ruiz Safon. Das kenne ich nämlich leider gar nicht, habe aber schon viel gutes gehört. Wahrscheinlich hätte ich auch direkt das falsche Buch angenommen, wenn ich bei dir "Schatten des Windes" gelesen hätte, so ähnlich sind die Namen. :D
      Ja, die Frage fand ich auch interessant. Es gibt bestimmt auch Leute, die gar nichts anschauen.

      Löschen
    2. Huch! In der Tat. Den Namen des Windes kenne ich auch. Hier habe ich allerdings nach gut über 100 Seiten abgebrochen. Die Handlung kam so gar nicht in Schwung. Wobei ich denke, dass man da hätte durchhalten müssen, wenn ich mir so einige Rezensionen anschaue.

      Den Schatten des Windes kann ich dir aber dennoch sehr ans Herz legen (aus den obigen Gründen ;o))

      Ganz liebe Grüße Tanja :o)

      Löschen
    3. Huhu Ciri,
      es hat etwas länger gedauert, aber jetzt ist der Artikel online gegangen: http://der-duft-von-buechern-und-kaffee.blogspot.de/2016/12/liebster-award.html

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    4. Hallo Tanja,

      ja die ersten Seiten sind etwas zäh. Mir hat es allerdings richtig gut gefallen ab dem Zeitpunkt, an dem Kote anfängt seine Geschichte zu erzählen. Wobei man auch da sagen muss, dass der Weg das Ziel ist. Bei den Büchern habe ich nie das Gefühl zu wissen, wo sie hinführen. Vielleicht kann einen das auch stören. Ich genieße es umso mehr. :)

      Deine Antworten habe ich mir gerade durchgelesen und mich sehr darüber gefreut. Dankeschön!

      Löschen
    5. Huhu Ciri,
      ich weiß auch nicht, vielleicht hätte ich mehr Durchhaltevermögen beiweisen müssen. Mittlerweile ist es ja so, dass ich ein Buch wirklich nur noch sehr selten beiseitelege. Vielleicht wäre der Punkt noch gekommen, dass es mich gefesselt hätte. Wobei ich sagen muss, dass ich über 100 Seiten weg war, wenn ich mich recht erinnere.

      Ich habe sehr gerne bei deinem Tag mitgemacht und möchte mich an dieser Stelle auch nochmal bedanken, dass du mich nominiert hast :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  2. Interessante Antworten! :D
    Ich bin auch ein Fitzek-blind-Leser. ;) Und ich lese ebenfalls das Fazit bei Rezensionen zuerst - und entscheide dann, ob ich auch den Rest lese. xD

    Vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit für die Fragen genommen hast! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jane!
      Jei, noch ein Cheater. ;D
      Sehr gerne und vielen Dank für die interessanten Fragen!

      Löschen
  3. Huhu liebe Ciri,

    das sind richtig spannende Antworten, besonders deine Art Rezis zu lesen fand ich sehr interessant. Aber es stimmt wirklich, der erste Blick wandert meistens zum Fazit. ;)

    Du hast noch keinen Buchumschlag? Lustigerweise gibt es einen selbstgehäkelten bei unserem Rätsel-Adventskalender zu gewinnen, schau doch gleich mal vorbei! Mit jedem richtig gelösten Rätsel erhöhst du deine Gewinnwahrscheinlichkeit. :D

    Allerliebste Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebste Kathi,

      danke für deinen Kommentar und den Hinweis!
      War leider mal wieder etwas im Stress und habe es daher nicht geschafft beim Gewinnspiel mitzumachen. Muss wohl doch noch selber Häkeln. ;) Aber der Gewinner hat sich bestimmt sehr gefreut.

      Löschen