mailto:cirillavoncintra@gmail.com
cirillavoncintra.blogspot.com/feeds/posts/default

https://plus.google.com/u/0/107894778955997153772/posts
http://instagram.com/cirillavoncintra/

Startseite   |    Rezensionen   |    Zitate   |    Challenges   |    über mich

Was bisher geschah & wie es weiter geht | Gewinnspiel


Hallo und herzlich willkommen zurück, zu meinem ersten richtigen Post seit vier Monaten. Die letzte Rezension liegt noch länger zurück und alles was ich inzwischen geschrieben habe waren Klausuren und Probeklausuren. Daher freue ich mich umso mehr endlich wieder Zeit für diesen Blog und Euch zu haben. Heute bekommt Ihr einen kleinen Rückblick darüber, was ich in der Zwischenzeit gemacht habe und eine Ausschau, wie es hier weitergehen soll.

Studium


Langsam aber sicher nähert sich mein Studium dem Ende. Wenn alles gut geht, wird das folgende Wintersemester meine letzte Zeit als Studentin, wenn nicht verzögert sich das Ende um ein halbes bis ein ganzes Jahr. Wie viele von Euch wissen, habe ich vor kurzem die Klausuren zu meinem ersten Staatsexamen geschrieben, weshalb ich hier auch so außer Gefecht gesetzt war. Leider kann ich nicht wirklich sagen, ob es gut oder schlecht lief und das Ergebnis lässt bis Mitte Dezember auf sich warten. Erst dann weiß ich, ob ich nochmal schreiben muss, einen Verbesserungsversuch wahrnehmen will oder mich einfach nur auf die letzte mündliche Prüfung im Januar vorbereiten muss. In der Zwischenzeit versuche ich, am Ball zu bleiben, es aber auch wieder etwas gemütlicher angehen zu lassen.


Privates


Im Moment bin ich sehr glücklich, die Prüfungen hinter mich gebracht zu haben, wieder mehr zum Lesen und Kochen zu kommen und genieße den Herbstanbruch.


Kurz nach den Klausuren war ich auf einem Kurztrip in Porto, wo man mit Ryanair sehr günstig hinkommt. Porto ist klein und wunderschön und hat mir wie auch schon Lissabon richtig gut gefallen. Wer Lust hat ein bisschen über die Stadt zu lesen, kann ja mal bei dem Reiseblog meiner Freundin Steffi vorbeischauen und sich hier und hier mehr über die bezaubernde Stadt durchlesen und vielleicht sogar Grüße von mir dalassen. 

Ich möchte euch an dieser Stelle nur ein paar Fotos aus dem wunderschönen Bücherladen Lello e Irmão zeigen, einer sehr alten Buchhandlung im Jugendstil mit neugotischer Fassade. Hier hielt sich auch Harry Potter Autorin Joanne K. Rowling auf, als sie einige Jahre in Porto wohnte, was angeblich Einfluss auf die Bücher hatte.



Anfang Oktober wird es für mich nochmals zwei Wochen in den wohlverdienten Urlaub nach Kuba gehen. Vielleicht schaffe ich es ein paar Beiträge hier vorauszuplanen, damit der Blog nicht schon wieder pausieren muss. Danach steht dann noch ein kleiner Umzug, eine Straße weiter zu meinem Freund an, wo ich es dann hoffentlich ein Bücherregal so plazieren kann, dass ich euch ein kleines Shelfie mir Tageslicht präsentieren kann. Ich denke jedenfalls schon jetzt darüber nach, wie ich meine Bücher dann sortieren soll. Wie ist euer Regal geordnet?

Gelesen


Auch, wenn das Bloggen in der letzten Zeit zu kurz kam, habe ich zwischendurch einige Bücher gelesen. Da manche der Bücher wirklich schon Monate her sind, lohnt es sich bei ihnen nicht, eine richtige Rezension zu schreiben. Daher folgen nun vier Kurzrezensionen.

1984 - George Orwell


Zum Inhalt dieses Buches muss ich wahrscheinlich nicht viel sagen - 1984 ist einer der Klassiker unter den Dystopien, der das unheimliche Szenario einer Totalüberwachung durch den Staat zeichnet. Das Buch ist alles andere als ein Wohlfühlbuch. Es ist bedrückend, manchmal ein wenig abstoßend und zugleich eine Warnung davor, die eigene Freiheit nicht zu leicht einschränken zu lassen. Dieses Buch ist heute fast noch relevanter, als es bei seinem Erscheinungsdatum 1949 war. Die Charaktere sind realistisch gezeichnet und nicht überspitzt. Es lohnt sich dieses Buch selbst zu lesen, auch wenn man bereits viel davon gehört hat.

Die Vermessung der Welt - Daniel Kehlmann


Daniel Kehlmanns Buch handelt von Carl Friedrich Gauß und Alexander von Humboldt, zweier großer deutscher Forscher, die sich auf ganz unterschiedliche Weise der Wissenschaft verschrieben haben. Gauß arbeitet am liebsten von seinem Schreibtisch aus, allein mit seinem Gehirn, während Humboldt sich durch Moskitoschwärme am Amazonas kämpft, um die Karten neu zu zeichnen. Beide Wissenschaftler denken anders als ihre Umwelt und haben teilweise mit Unverständnis zu kämpfen, werden aber auch bewundert. Der Ehrgeiz und die Intelligenz befähigen die beiden zu Großem, machen sie aber zugleich einsam. 

"Die Vermessung der Welt" ist dennoch sehr humorvoll erzählt. Das Buch hat einige lustige Stellen, an denen ich laut lachen musste. Die Charaktere kamen mir manchmal ein bisschen überzogen vor, das Gesamtgefüge und die Familienkonstellationen wirkten dafür umso stimmiger. "Die Vermessung der Welt" hat mir Spaß gemacht, mich gut unterhalten und mich neugierig auf Humboldts und Gauß' Leben gemacht.

Vergebung - Stieg Larsson (spoilerfrei)


Stieg Larssons "Vergebung" ist der dritte Teil der Millenium-Trilogie, in der die Geschichte von Lisbeth Salander und Mikael Blomkvist erzählt wird. Ich mag Stieg Larssons Schreibstil und seine Charakterzeichnungen. Leider hat mir dieser Band dennoch am schlechtesten gefallen. Im Gegensatz zu den vorherigen Bänden gab es kein Rätsel, an dem man als Leser mitknobeln konnte. Der Schreibstil erzeugte zwar etwas Spannung, richtig fesselnde Stellen waren aber kaum vorhanden. In diesem Buch war mir Mikael Blomkvist einfach zu überlegen und alles lief zu gut. Lisbeth Salander hätte dafür ein bisschen mehr dominieren und weniger passiv sein können. Diese Kritik ist immer noch Meckern auf hohem Niveau, denn die Trilogie gefällt mir insgesamt trotzdem sehr. Schade, dass Larsson seine Reihe nicht fortführen konnte.

Ein ganzes halbes Jahr - Jojo Moyes


"Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Moyes habe ich auf Spotify als Hörbuch gehört, kurz bevor der Film in die Kinos kam. Der Trailer erinnerte an "Ziemlich beste Freunde" nur mit Mann und Frau. Daher erwartete ich eine sanfte Schnulze mit tragischen Elementen, bekam aber eine Geschichte mit einer wichtigen Thematik, die mich gerade gegen Ende sehr zum Nachdenken gebracht hat. Der Anfang erschien mir schrill und etwas überzogen, aber sobald ich mich in der Geschichte eingefunden hatte, gefiel sie mir gut. Wen dieses Buch interessiert, sollte es sich auf jeden Fall anschauen.

Der Winterpalast - Eva Stachniak


Ja, ich habe pünktlich zum Sommeranfang ein Buch gelesen, dass "Winter" im Namen hat. Das liegt zum einen an meinem SuB, der endlich abgebaut werden muss, zum anderen daran, dass ich Lust auf einen historischen Roman hatte und dies der einzige auf meinem SuB war. "Der Winterpalast" spielt tatsächlich auch nicht nur im Winter. Das Buch ist nach dem russischen "Winterpalast" benannt, in dem die Zaren die Hälfte des Jahres verbrachten. Es handelt von einem Mädchen, dass als Weise im Gefolge der Kaiserin Elisabeth aufgenommen wird und seine Stellung am Hof durch Spionage verbessert. Der Palast und seine Bewohner sind geprägt von Intrigen, Gerüchten und Schmeicheleien. Als eines Tages das junge Mädchen einzieht, dass später Katharina die Große werden soll, freundet sich unsere Protagonistin mit dieser an und begleitet ihren Werdegang, der von den Machthungrigen des kaiserlichen Hofs ständig bedroht wird.

Das Buch handelte zwar nicht nur im Winter, erzeugte aber eine kalte Stimmung, die durch die Distanz der Protagonistin zu anderen Menschen und des mangelnden Vertrauens bestimmt wird. "Königsmund" in "Game of Thrones" ist nichts gegen die Intrigen am kaiserlichen Hof, die in diesem Buch beschrieben werden. Verschiedenste Personen versuchen auf alle erdenkliche Weise Einfluss auf die Kaiserin zu nehmen, ohne dabei selbst negativ aufzufallen und diese erhebt ihre Untertanen und lässt sie wieder fallen, wie es ihr beliebt. Die historischen Elemente lesen sich authentisch. So wird zum Beispiel oft Bezug auf rußende Kerzen und Voltaire genommen. Was mir nicht gefallen hat, ist, dass es keine männliche Figur gab, die einen positiven Eindruck hinterlassen hat. Die meisten Männer wurden als dumm und naiv oder grausam dargestellt.

Insgesamt war das Buch sehr interessant. Ich empfand es als authentisch, es konnte mich aber wegen der stetigen Distanz nicht voll überzeugen. Zudem gab es einige Längen in der Geschichte.

Blog


Ich möchte diesen Blog in der nächsten Zeit wiederaufleben lassen und weiter über Bücher und ein bisschen mehr schreiben. Lesen macht mir wieder richtig Spaß und der SuB muss auch abgebaut werden. Zu ein paar Büchern, die ich in der letzten Zeit gelesen habe werde ich auch Rezensionen schreiben. Im Moment lese ich "Der Name des Windes" und darauf wir das neue "Harry Potter"-Buch folgen, zu beidem könnt ihr also in Zukunft eine Rezension erwarten.

Eigentlich wollte ich unbedingt zur Frankfurter Buchmesse, bin mir nun aber doch nicht so sicher, da ich erst ein paar Tage zuvor aus Kuba zurückkommen werde. Wer von euch hat den schon Tickets und für welchen Tag? Geht ihr zu bestimmten Aktionen für Blogger oder Lesungen oder lasst ihr alles auf euch zukommen?

Gewinnspiel


Herzlichen Glückwunsch dafür, dass du bis hierhin durchgehalten hast! Oder hast du etwa doch nur runtergescrollt? :D Auf jeden Fall kommen wir jetzt zu dem spannendsten, dem Gewinnspiel.

Ich freue mich unheimlich, dass trotz meiner langen Abwesenheit mein Blog so gut besucht war. Dass kein Follower abgesprungen ist und die Gastbeiträge so gut bei euch angekommen sind. Ein besonderer Dank gebührt meinen 7 Gastbloggern dafür, dass sie mich so lieb unterstützt haben. Daher gibt es als Dankeschön ein kleines Gewinnspiel. Zu gewinnen gibt es zwei Bücher:
 
Das erste Buch ist "Daringham Hall" von Kathryn Taylor. Dieses Buch ist der Auftakt zur "Daringham Hall-Trilogie", spielt in England und handelt von Liebe und einem dunklen Geheimnis. Meine Rezension findet ihr hier. Dieses Buch wurde ein mal gelesen, hat aber keine Leserillen.


Das zweite Buch, das ihr gewinnen könnt, ist "Crown of Midnight" von Sarah J. Maas. Es ist der zweite Teil der Fantasy-Reihe "Throne of Glass" mit der Kickassheldin und Assassinin Calaena Sardothien. Achtung, dieses Buch ist auf Englisch. Genaueres zum Inhalt findet ihr hier. Da ich durch Zufall das Buch zwei Mal kurz hintereinander bekommen habe (gewonnen + geschenkt), ist es noch ungelesen.



Allgemeine Teilnahmebedingungen


Das Gewinnspiel läuft ab jetzt bis zum 16. Oktober 2016. Die Gewinner werden in der darauffolgenden Woche ausgelost. Jedes Buch wird einzeln verlost. Ihr könnt an dem Gewinnspiel für beide oder nur eines der Bücher teilnehmen. Wenn jemand beide Bücher gewinnen sollte, schicke ich ihm nur eins zu, damit sich noch jemand freuen kann. 

Ihr müsst volljährig sein oder benötigt die schriftliche Einverständniserklärung zur Teilnahme und zur Mitteilung der Postanschrift Euer Erziehungsberechtigten, die Ihr mir im Falle des Gewinns einscannen und per Email zuschicken könnt. 

Ich versende nur innerhalb von Deutschland. Der Gewinn wird euch unversichert zugeschickt. Gewährleistungsansprüche sind ausgeschlossen. Der Gewinner trägt das Risiko des Untergangs auf dem Postweg. Umtausch, Barauszahlung o.ä. sind ausgeschlossen.

Besondere Teilnahmebedingungen


Schreibt mir einen Kommentar unter diesen Post, in dem ihre schreibt welches der Bücher ihr gewinnen wollt. Da dieses Gewinnspiel ein Dankeschön an meine lieben Follower sein soll, müsst ihr mir per Google Friend Connect folgen. Jeder Teilnehmer bekommt ein Los pro Buch, außer er war einer der 7 Gastblogger. Wenn jemand von euch 7 Fleißbienchen teilnehmen sollte, bekommt er als Dankeschön drei Lose pro Buch.

Viel Glück!

Kommentare:

  1. Hi!

    Ich mache zwar bei deiner Verlosung nicht mit, aber ich hab sie gerne auf meiner Gewinnspielseite geteilt.

    Ich drücke allen die Daumen!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  2. Willkommen zurück :) Sehr schöne Fotos übrigens und dein Flammkuchen sieht zum Anbeissen aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Tinka! :)
      Hoffe, du verzeihst mir die abgspeckte Rezension von 1984.

      Löschen
    2. Hallo ,
      du hast ja echt einen coolen Blog : ) . Ich mache gerne bei deinem Gewinnspiel mit ud hüpfe mal in den ersten Lostopf .

      LG , Tess ( www.tessbuecherwelt.wordpress.com )

      Löschen
  3. Huhu Ciri,
    ich drücke dir ganz feste die Daumen, dass mit dem Examen alles gut läuft.
    Der Flammkuchen sieht ja richtig lecker aus. Hast du den selbstgemacht?
    Auf Kuba war ich vor einiger Zeit auch einmal. Das ist so ein wundervolles Reiseziel. Allein die Oldtimers sind ja schon ein Traum. Ich denke du wirst ein paar sehr schöne Eindrücke da sammeln. Du musst danach unbedingt davon berichten :o)

    Die Vermessung der Welt und Ein ganzes Halbes Jahr sind Bücher, die ich auch sehr gerne gelesen habe. Die Vermessung der Welt war damals ein Spontankauf. Eigentlich von der Thematik nichts, was ich zu dem Zeitpunkt unbedingt gelesen habe. Ich wurde sehr positiv von dem Buch überrascht.

    Ganz liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!
      Ich glaube ich versetze alle in meiner Umgebung in einen Dauerdaumendrückzustand. Hoffentlich holt ihr euch nicht alle Sehnenscheidenentzündungen oder so. ;) Gebrauchen kann ich sie auf jeden Fall. :D
      Ja, den Flammkuchen gab es von mir pünktlich zum Herbstbeginn selbergemacht. Danke für das Lob! Von so einem Halbkochprofi bedeutet es gleich noch mehr.
      Oh cool, dass du auch dort warst. Wo genau warst du denn? Bist du rumgereist?
      Mir hat das Buch mein Freund in die Hand gedrückt, als eine der wenigen Schullektüren, die er mochte. Es macht echt immer wieder SPaß mal etwas völlig anderes ohne viel Hintergrundwissen zu Lesen, oder? Ich hätte es mir selbst auch nie geholt.

      Alles Liebe!

      Löschen
    2. Huhu Ciri,
      Kuba ist wirklich ein Erlebnis. Ich war in einem Hotel untergebracht. Habe aber Tagesausflüge unternommen. Einmal eine Busreise und dann war ich natürlich auch in Havanna. Da muss man einfach gewesen sein.
      Wirst du darüber einen Reisebericht auf dem Blog einstellen?

      Ich bin eigentlich eher skeptisch, wenn es darum geht Bücher zu erkunden, die ich mir nicht selbst ausgesucht habe. Aber du hast vollkommen Recht: Man sollte sich auch mal überraschen lassen. Kürzlich habe ich Bluescreen überraschend in meinem Briefkasten vorgefunden. Ich war sehr skeptisch und das Buch war dann so verdammt gut! :o)
      Ganz liebe Grüße Tanja :o)

      Löschen
    3. Hallo Tanja!

      Einen puhren Reisebericht wird es vermutlich nicht geben, aber ich schaue mal, ob ich demnächst ein Buch in/über Kuba lese und da ein bisschen was miteinfließen lasse.

      Bin übrigens soeben zurückgekommen und vom Flug noch unheimlich fertig, aber Kuba hat mir wirklich gut gefallen! Das einzige, was fehlte, war das Internet. :D
      Wo warst du denn genau im Hotel? Wir waren in Havanna, Vinales, Cienfuegos, Trinidad und Varadero mit Zwischenstopps auf dem Weg. In den Osten haben wir es leider nicht mehr geschafft, aber es waren auch so unheimlich viele spannende Eindrücke.

      Ja, bei fremdausgesuchten Büchern ist die Hemmschwelle anzufangen irgendwie immer größer, aber manchmal lohnt es sich dafür umso mehr. :) Ui, da muss ich mir direkt mal deine Rezension durchlesen. :)

      Löschen
  4. Willkommen zurück, Friederike!!! :D

    Ich wünsche dir eine tolle Zeit und drücke dir die Daumen, das alles gut gegangen ist!

    Ich hüpfe gerne für 'Daringham Hall' in den Lostopf, denn die Reihe lacht mich schon länger an. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kein Wunder, bei dem schönen Cover! :)
      Vielen lieben Dank und viel Glück!

      Löschen
  5. Hey :)
    Ich drücke dir die Daumen. Es wird bestimmt alles gut werden, da bin ich mir sicher.
    Danke für das schöne Gewinnspiel. Ich würde da sehr gern mitmachen und mein Glück versuchen. Folgen tue ich dir auf GFC und ich würde sehr gern für "Crown of Midnight" von Sarah J. Maas in den Lostopf springen.
    Liebe grüße Shuting :)

    AntwortenLöschen
  6. Huhu liebe Ciri,

    schön, dass der große Stress jetzt erstmal vorbei ist und die Bloggerwelt dich wiederhat! ;)

    Ich habe die Gastbeiträge der anderen Blogger immer sehr gerne gelesen und dadurch habe ich ein paar neue Blogs für mich entdeckt.

    "Der Name des Windes" habe ich mir lustigerweise vor ein paar Tagen in der Bibliothek ausgeliehen, weil es mir wärmstens empfohlen wurde. Ich bin schon sehr auf deine Rezi gespannt! ;)

    So last but not least würde ich gerne für Darringham Hall in den Lostopf hüpfen. :)

    Ganz liebe Grüße und toi toi toi für ein super Prüfungsergebnis!
    Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathi!
      Habe "Der Name des Windes" heute morgen 1.30 Uhr beendet, weil ich es so durchgesuchtet habe. Ein wunderbares Buch. Ganz viel Spaß!
      Viel Glück für das Gewinnspiel!

      Löschen
  7. Hallo,

    ich habe deinen Blog gerade entdeckt und er gefällt mir wirklich gut! Ich bin schon sehr gespannt auf die weiteren neuen Beiträge :) Ich folge nun per bloglovin (bei GFC bin ich leider nicht) und würde - falls möglich - auch gerne mein Glück beim Gewinnspiel versuchen und für Daringham Hall in den Lostopf hüpfen, da das Buch sehr interessant klingt :)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tiffi!
      Oh dankeschön für das große Lob! Das freut mich sehr. :)
      Viel Glück und liebste Grüße!

      Löschen