mailto:cirillavoncintra@gmail.com
cirillavoncintra.blogspot.com/feeds/posts/default

https://plus.google.com/u/0/107894778955997153772/posts
http://instagram.com/cirillavoncintra/

Startseite   |    Rezensionen   |    Zitate   |    Challenges   |    über mich

5 Monate, 6 Blogger | Der Duft von Büchern und Kaffee

Heute darf ich euch den ersten "5 Monate, 5 Blogger" Post vorstellen. Inzwischen sind wir sogar bei "5 Monate, 6 Blogger" angelangt, worüber ich mich sehr freue. Danke an all die 6, die sich bei mir gemeldet haben, um einen Beitrag zu schreiben! Ich bin wirklich sehr angetan, wie schnell eine kleine Gruppe Blogger zusammenkam, die mir helfen möchten. Wenn noch jemand Lust hat, in die Reihe einzusteigen und einen Beitrag innerhalb der Zeit bis Mitte September zu schreiben, kann er sich gerne bei mir melden.

Bei dieser Aktion präsentieren sich andere Blogs hier in einem Post, damit ihr die Möglichkeit habt neue Blogs kennen zu lernen und um mir in meiner Lernzeit ein wenig unter die Arme zu greifen. Mehr Informationen findet ihr bei der Aktionsvorstellung.

Ich freue mich sehr heute als erstes Tanja von "Der Duft von Büchern und Kaffee" hier bei mir begrüßen zu können. Tanjas Blog kenne ich schon etwas länger, ich liebe ihre, zu Büchern passenden Rezepte und war schon bei einigen ihrer Blogaktionen dabei. Danke, liebe Tanja, dass du mitgemacht hast! :) Und euch viel Spaß mit ihrem Beitrag!



1. Stelle dich und deinen Blog ein bisschen vor: Worum geht es bei dir? Woher kommt der Name deines Blogs?


Erstmal möchte ich mich bei Ciri für die wundervolle Aktion bedanken. Sehr gerne möchte ich euch meinen Blog „Der Duft von Büchern und Kaffee“ und seine Anfänge einmal vorstellen.

Mein Name ist Tanja. Ich liebe Kaffee und Geschichten seit ich denken kann. Damals war mein Motto immer: Ich schreibe mir das, was ich gerne lesen möchte lieber selbst. Bücher lesen war nur bedingt meins. Wenn ich gelesen habe, dann meist Stephen King. Der ging immer.

Irgendwann schlug dieses Verhalten um. Ich habe viel mehr gelesen, als dass ich die Muße fand etwas selbst zu schreiben. In einem meiner Urlaube bin ich dann auf einen Podcast von den Schreibdilettanten gestoßen. Die beiden Jungs erklären einfach und mit einer Menge Freude an der Sache, wie man ein besserer Schreiber wird. Dieser Podcast hatte Vor- und Nachteile. Da ich eher der „entdeckende Schreiber“ mit dem Problemschwerpunkt „wie finde ich einen durchgängig guten roten Faden?“ bin, musste ich einerseits etwas in Sachen Planung tun, andererseits verlor ich mit der Planung auch noch mehr die Lust am Schreiben.

Durch die Podcasts erfuhr ich jedoch auch von der Plattform Lovelybooks. Dort fühlte ich mich bald zu Hause. Ich begann noch mehr zu lesen. Die Leute, die ich dort kennenlernte, hatten oftmals einen Blog. Ich fing an in dieser Richtung zu stöbern. Und irgendwann wurde der Wunsch, selbst einen Blog zu führen, auf dem ich meine eigenen Ideen ausleben könnte, immer dringender.

Ich hatte es mir so in den Kopf gesetzt einen Blog zu gründen, dass ich sehr frustriert war, als dieser Plan durch Fragen wie „schaffe ich das zeitlich?“, „halte ich so ein Projekt längerfristig durch?“ und „wie geh ich das alles überhaupt an?“ ins Wanken geriet.

Tanja von „Weinlachgummis Naschtüte“ war mir in dieser Zeit eine unglaubliche Hilfe. Ich glaube ihre Worte waren sehr ausschlaggebend dafür, dass der „Der Duft von Büchern und Kaffee“ schließlich ins Leben gerufen wurde.

Auf dem Weg zur Arbeit habe ich immer wieder überlegt, welchen Titel der Blog erhalten sollte. Es musste ein Name sein, den ich für immer mögen würde. Ich habe meine Leidenschaft die Bücher also mit meiner Liebe zu Kaffee verbunden und war schon bald nicht mehr von diesem Namen abzubringen.

Die Idee einen „Und was gibt’s dazu“-Artikel zu jedem Buch zu schreiben, war ziemlich schnell gefasst. Ich koche sehr gerne und fand es spannend die Gerichte aus den Büchern nachzumachen.

Ich war mir von Anfang an sicher, dass in den Blog auf jeden Fall immer wieder neue Ideen einfließen sollten. Irgendwann hatte ich mal von den Bookcrossern gehört. Ich wollte schon immer mal Bücher aussetzen. Der Blog erschien mir da als eine sehr schöne Präsentationsmöglichkeit für die Geschichten, die die Bücher auf ihren Reisen erleben würden. Leider kam die Sparte „Ausgesetzt“ nicht so gut an. Die Rückmeldungen der Finder blieben aus.
Dabei fand ich die Idee sehr cool und war auch ganz aufgeregt, als ich mein erstes Buch auf die Reise geschickt habe (...)

Über Lovelybooks lernte ich dann auch Leni kennen. Wir waren gleich auf einer Wellenlänge. Ich fragte sie, ob sie nicht auch Lust hätte einen Blog zu gründen. Leni hatte tatsächlich schon darüber nachgedacht. Mit ihr habe ich dann auch einen sehr regen Kontakt gepflegt und schnell war klar, dass wir gemeinsam einige Aktionen angehen wollten. Nach und nach haben wir unsere Ideen vermischt und es sind so coole Sachen wie der Mädelsabend, Leserunden oder - ganz neu - der Bloggerbrunch entstanden.

Zuletzt bleibt zu sagen: Das Erstellen des Blogs ist zu einer der besten Entscheidungen meines Lebens geworden. Ich freue mich, wenn mich wieder eine neue schöne Nachricht überrascht, in der mich irgendwer anspricht und mit mir über das Thema Bücher ins Gespräch treten möchte.
Voller Vorfreude erwarte ich die Zukunft und frage mich, wohin der Blog mich noch führen wird und was ich durch ihn noch alles erleben werde.

2. Wie lange bist du schon dabei und wie hat sich dein Blog seit deinem ersten Post entwickelt - inhaltlich und designtechnisch?


Mein Blog wurde am 30.05.2016 gegründet.

Ohje, es fällt mir sehr schwer die Entwicklung des Blogs nachzuvollziehen. Die Veränderungen kamen eher schleichend.

Mit Gewissheit kann ich sagen, dass ich mit dem Blog gewachsen bin. Ich habe in vielerlei Hinsicht nach und nach dazugelernt und bin sicherer geworden.

So war ich zum Beispiel auch immer ein absoluter Facebook-Kritiker. Immer wieder habe ich überlegt, ob „Der Duft von Büchern und Kaffee“ dort präsent sein sollte. Irgendwann habe ich den Schritt gewagt. Mittlerweile bin ich froh, dass ich dort gelandet bin. Denn über Facebook habe ich zum Beispiel die wundervolle Autorin Anna-Sophie Caspar kennengelernt. Auch kann man sich hier schnell und übersichtlich informieren was in der Buchwelt gerade so passiert.

Einige Sparten wie „Ausgesetzt“ wurden gegründet und wieder geschlossen. „Aus der Kaffeebrauerei“ (Rezepte mit Kaffee) hat mit bislang etwas spärlich abgeschnitten. Der Sparte möchte ich in Zukunft wieder etwas mehr Beachtung schenken.


3. Was ist dein liebster Blogpost auf deinem Blog und warum?


Hm …, eigentlich habe ich keinen liebsten Blogpost. Ich freue mich immer, wenn ich neue Ideen auf dem Blog verwirklichen kann und die Leser sich darüber freuen.

Ich könnte mal meine vier liebsten Buchrezepte verraten :o)

Croissants
Zweierlei Milchshakes
Pop-Tarts
Der Zwei-Fronten-Tee

Unglaublich gefreut habe ich mich auch über das erste Gewinnspiel, was ich zum Tag des Kaffees auf meinem Blog veranstalten durfte. Diese Aktion möchte ich in diesem Jahr auch unbedingt wiederholen :o)

4. Was klickst du auf anderen Blogs direkt an und welche Beiträge liest du erst gar nicht?


Das kommt immer so auf meine Tageslaune an. Manchmal ist es eine Rezension, die ich gerne lesen möchte, manchmal macht mich ein Artikel neugierig.

Sehr gerne lese ich Artikel, die in Richtung Bloggeraustausch gehen oder Artikel über Neuerscheinungen auf dem Buchmarkt.

5. Bücher welches Genres liest du überwiegend?


Jugend- und Fantasybücher.


6. Was war deine schönste Erfahrung, die mit dem bloggen zu tun hat?


Die Frankfurter Buchmesse 2015 war schon eine der schönsten Erfahrungen. Aber es passieren so oft so kleine wundervolle Dinge, die ich nur deswegen erlebe, weil ich unter die Blogger gegangen bin. Im letzten Jahr hat mich zum Beispiel Kati mit einer Postkarte zu Weihnachten überrascht. Damit hätte ich nie (!) gerechnet.

7. Möchtest du sonst noch etwas mit uns teilen?


Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr Lust habt Leni und mich auf unseren Aktionen zu begleiten.

Da gäbe es zum Beispiel die Leserunden, regelmäßig stattfindende Mädelsabende (die wie Ciri bestimmt bestätigen kann immer sehr viel Spaß machen :o) [Oh jaaa! :D]), ganz neu ist auch der Bloggerbrunch (hier wollen wir mit Lesern über alles diskutieren, was Blogger so beschäftigt) und die vierteljährlich stattfindende Aktion „Blogger stellen dir ihr Lieblingsbuch vor“.

Ich freue mich über jeden, der auf meinem Blog vorbeischaut und Lust hat mit mir über Bücher zu reden. :o)

Kommentare:

  1. Ach ja, die liebe Tanja ♥
    Bücher und Kaffee sind schon was tolles^^ Bin sehr froh, dass Tanja in der Bloggerwelt gelandet ist! :)

    Als ich den Post hier gesehen habe, ist mir erstmal klargeworden, dass mein Beitrag ja schon in wenigen Wochen fällig ist! Die Zeit geht so schnell rum und mir kam das gar nicht so vor, als wäre der Juni schon so bald! :O

    Liebe Grüße an Ciri und auch an Tanja,
    Lena ♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, auch liebe Lena! ♥

      Da bin ich aber auch wirklich froh drüber. :) Bei dir auch. So ein süßer Kommentar! :)

      Mach dir bloß keinen Stress. Ein paar Tage früher oder später ist ja auch nicht schlimm. Nicht, dass ich meinen Stress an euch weitergebe.
      Außerdem hat mich die sechste im Bunde gebeten, ihren Post zwischen Mai und Juni zu schieben, weil sie auf eine aktuelle Aktion aufmerksam machen möchte. Daher kann dein Post auch gerne erst Ende Juni online kommen, wenn du es nicht vorher schaffst. Ganz, wie es dir passt.

      An dich auch liebe Grüße! ♥

      Löschen
    2. Haha, keine Sorge. Ich hatte gerade ein wenig Zeit und Lust, habe mir deine Fragen geschnappt und einen ersten Entwurf geschrieben. ;) Muss ich nur nochmal übearbeiten und Fotos/ Links raussuchen. :)

      ♥♥♥

      Löschen
  2. Ach, das war eben lustig. Ich habe relaxt durch mein Dashboard gescrollt, um zu schauen, was es so für neue Artikel gibt und stoße auf das Kaffeebild. Ich denke mir so: "Hm... irgendwie kommt mir das bekannt vor. Da hat ja jemand einen ganz ähnlichen Geschmack wie ich ..."
    Dann sehe ich, dass es mein Ciri-Vorstellungs-Artikel ist XD Ach, ja, so kann's gehen ;o)

    Ich muss Ciri zitieren: So ein lieber Kommentar ...! Danke Lena. Ich habe mich gerade total gefreut, als ich deine Worte gelesen habe. Ich bin auch so froh, dass ich in der Bloggerwelt gelandet bin und euch alle kennenlernen durfte. Ich freue mich auch schon auf die vielen Stunden, Monate, Jahre, die mir mit dem Blog und euch noch bevorstehen. Mal sehen, welche Aktionen wir noch gemeinsam bestreiten werden und welche interessanten Diskussionen uns noch erwarten. Ich freue mich sehr darauf.

    Jetzt bin ich natürlich auch noch mal richtig gespannt auf deinen Artikel Lena :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D Hihi, auch mal was, von seinem eigenen Post überrascht zu werden. :D
      Ein richtig cooler Artikel Tanja, danke nochmal! ♥

      Löschen
    2. Haha das hätte auch mir passieren können! XD

      Löschen
  3. Huhu ihr zwei,

    hach es war ein wahrer Genuss, diesen tollen Artikel zu lesen! Ich blogge selbst noch nicht sehr lange und kann mich deshalb noch sehr gut an meine Anfänge erinnern. Es begann ebenfalls mit LovelyBooks, meiner Liebe zu Büchern und der Unterstützung lieber Bloggerseelen. Deine Rezepte klingen auch unheimlich lecker, die werde ich gleich mal ausprobieren, wenn ich aus dem Urlaub zurück bin. ☺️

    Ich freue mich jetzt schon auf die Artikel der nächsten Blogger, denn ich finde das eine klasse Idee, liebe Ciri!

    Viele Urlaubsgrüße
    Kathi (von Lesendes Federvieh)

    AntwortenLöschen