mailto:cirillavoncintra@gmail.com
cirillavoncintra.blogspot.com/feeds/posts/default

https://plus.google.com/u/0/107894778955997153772/posts
http://instagram.com/cirillavoncintra/

Startseite   |    Rezensionen   |    Zitate   |    Challenges   |    über mich

Keine Altlasten in 2016 | Fazit



Ende November 2015 habe ich meine erste kleine Leseaktion gestartet: Die Altlastenfrei in 2016 Minichallenge. Es ging darum alle angehäuften Bücher, die man parallel gelesen hat, bis 2016 zu beenden und endlich wieder nur ein Buch auf einmal zu lesen, um altlastenfrei ins Jahr 2016 starten zu können.

Mitgemacht hat auch noch die liebe Leni. Hier kommt ihr zu ihrem Fazit. Herzlichen Glückwunsch an dich zum Erreichen!

Meine Titel zur Erinnerung:
Der Thron der sieben Königreiche (DLvEuF Band 3) - George R.R. Martin (das dicke Buch, das man schlecht mitnehmen kann)
Etwas endet, etwas beginnt - Andrzej Sapkowski (der Kurzgeschichtenband)
Drei Weihnachtsgeschichten - Charles Dickens (das Kindle Buch)
Nachtzug nach Lissabon - Pascal Mercier (das kleine Taschenbuch zum mitnehmen)
 
Besonders belastet hat mich "Der Thron der sieben Königreiche", da ich in diesem Buch schon seit Monaten immer mal wieder ein bisschen weiter gelesen habe, um es dann wieder bei Seite zu legen. Zum Startzeitpunkt der Aktion war ich bei der Hälfte des Buchs angelangt. Das Problem war vor allem, dass ich die Serie "Game of Thrones" schon so gut kannte, dass die Spannung mich nicht mehr richtig mitreißen konnte. Daher habe ich mir dieses Buch auch zuerst vorgenommen und war nach guten 20 Seiten wieder richtig gefesselt. Auf einmal liefen Handlungsstränge in andere Richtungen als in der Serie und Figuren besuchten neue Orte. Ich war wieder in Westeros bei all den spannenden Charakteren angelangt. Die vielen Seiten des Buchs lagen im Endeffekt sehr schnell hinter mir.

"Nachtzug nach Lissabon" brachte ich auch schnell hinter mich, um "Etwas endet, etwas beginnt" folgen zu lassen. Probleme hatte ich nur mit Charles Dickens' "Drei Weihnachtsgeschichten". Denn eigentlich wollte ich "Eine Weihnachtsgeschichte" von ihm lesen und hatte fälschlicherweise angenommen, dass dieser berühmte Klassiker in der kleinen Sammlung enthalten ist. Als ich meinen Irrtum bemerkte las ich noch die erste der drei Geschichten fertig und brach dieses eBook anschließend ab. Stattdessen las ich dann "Eine Weinachtsgeschichte". Sie gefiel mir auch wesentlich besser als die erste der drei Geschichten. "Drei Weihnachtsgeschichten" wird erst mal weiterhin auf dem SuB meines Kindles bleiben, vielleicht packt es mich ja nächstes Weihnachten, der zweiten Erzählung eine Chance zu geben. Bis dahin belastet mich das Buch aber nicht weiter und ich zähle es auch nicht mehr zu meinem currently reading.

So konnte ich tatsächlich mit nur einem, neuen Buch in 2016 starten. Ein bisschen bringt mich der SuB immer noch in Versuchung, ich widerstehe aber mit wesentlich mehr Ehrgeiz der Möglichkeit, einfach noch ein Buch zu beginnen. Denn nur so kann ich jedes Buch so würdigen, wie die Geschichte es verdient und ich möchte nicht, dass gute Bücher zu einer Belastung für mich werden, nur weil ich ihnen gegenüber nicht die nötige Aufmerksamkeit gegenüber bringe.

Kommentare:

  1. Huhu Ciri,
    da hat diese Challenge doch für dich einige Bücher geschafft :o) Besonders deine Worte zu Games of Throne reizen mich jetzt wirklich mit meinem Neuzugang anzufangen :o) Ich bin so gespannt, ob sie mit der Serie mithalten können, sehe dem aber sehr positiv entgegen :o)
    Ganz liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      ja - gottseidank ein Erfolg. :) Jaaa, die Bücher sind wirklich gut. Und ich glaube, sie werden auch immer noch besser. Bis zur nächsten Staffel dauert übrigens es noch weniger als 100 Tage. *feier*

      Löschen