mailto:cirillavoncintra@gmail.com
cirillavoncintra.blogspot.com/feeds/posts/default

https://plus.google.com/u/0/107894778955997153772/posts
http://instagram.com/cirillavoncintra/

Startseite   |    Rezensionen   |    Zitate   |    Challenges   |    über mich

Quartalsrückblick #3

Es ist ja fast schon eine Gewohnheit von mir den Quartalsrückblick so einzuläuten: ich bin ein bisschen später drann, aber besser spät als gar nicht mehr. Widmen wir uns also meinen Lesemonaten Juli, August und September 2015.

Der Juli war für mich ein gelungener Quartalsauftakt mit sechs beendeten Büchern und zwei Kurzgeschichten. Ich machte mit der Schattentraumreihe weiter, beendete die Shatter me-Reihe und begann mit den Luna-Chroniken und war begeistert. Deswegen ging es nach "Wie Monde so silbern" direkt mit den zwei Kurzgeschichten "Das mechanische Mädchen" und "Die Armee der Königin" weiter. Im Anschluss folgte dann auch novh der zweite Band "Wie Blut so rot". Nach monatelanger Lektüre konnte ich Shakespeares "Richard III" doch noch beenden. Ich wollte das Buch unbedingt für die Rory Gilmore Reading Challenge lesen, der Ehrgeiz lies aber erheblich nach, nachdem ich das Theaterstück gesehen hatte. Am Ende las ich den ersten Band der Outlander Reihe "Feuer und Stein" von Diana Gabaldon, der mir auch richtig gut gefallen hat. Das Highlight des Monats stellte für mich aber "Wie Monde so silbern" dar.

Der August war schon nicht mehr ganz so erfolgreich. Ich konnte vier Bücher beenden. Der zweite Teil von Outlander "Die geliehene Zeit" hatte es mit seiner Seitenzahl zwar in sich, dafür konnte ich "Quidditch im Wandel der Zeiten" an einem Tag lesen. Am Anhängsel "Four" der Divergent Trilogie las ich etwas länger, da die Geschichte mich nicht so sehr packen konnte. "Splitterfasernackt" lies mich dagegen gar nicht mehr los, forderte aber auch einige Zeit zum Nachdenken ein. Es war auf jeden Fall das Highlight meines Lesemonats.

Im September beendete ich nur klägliche zwei Bücher, was vor allem daran lag, dass ich auf meiner Schottlandreise weniger zum lesen kam als erhofft. Das eine Buch war das Sachbuch "Magic Cleaning" und konnte mich nicht wirklich überzeugen. Das andere Buch war dafür umso besser - "Throne of Glass". Ich bin wirklich froh mich an die Reihe gewagt zu haben und freue mich auf's Weiterlesen.



Der SuB wuchs leider fröhlich weiter auf 54 von 51, was vor allem meinem Geburtstag zu verdanken ist. Mit der Goodreads Reading Challenge komme ich trotz der wenigen Bücher gut voran und für die Rory Gilmore Reading Challenge habe ich leider nur ein Buch gelesen. Insgesamt hatte ich viel Glück bei der Auswahl der Bücher und konnte einige Male fünf Sterne vergeben.

Hier geht es noch zu meinem letzten Rückblick.

Wie lief euer Quartal? Kamt ihr im Sommer viel zum lesen?

Kommentare:

  1. Da warst du aber fleißig :) und das trotz Studiumslektüre :P
    Ich hab leider viel viel weniger in den Semesterferien gelesen als ich wollte. Aber dafür endlich mal "The Catcher in the Rye" gelesen. *Whoopwhoop* Jetzt widme ich mich als nächstes "Paper Towns" von John Green, bin wirklich gespannt :)
    Liebste Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffilein!
      Man braucht ja einen Ausgleich. :)
      Jetzt musst du mich aber aufklären. Was ist "The Catcher in the Rye" und wie ist es. Habe noch nie was davon gehört.
      Viel Spaß bei Paper Towns. Mit John Green kann man ja eigentlich nichts falsch machen. ;)
      <3 <3

      Löschen
    2. WAAAAS? Fräulein, ich bin schockiert! Der Fänger im Roggen von J.D. Salinger? Absoluter Klassiker? :D Meiner Meinung nach ein Blabla-Roman, die Ich-Person teilt uns ihren Gedankenschwall mit, ziemlich anstrengend. Ist wie bei einer Person, die nicht aufhören kann zu reden und von Hölzchen auf Stöckchen kommt ! <3

      Löschen
    3. Hmmm, hört sich ja nicht so an, als müsste ich das unbedingt lesen. :D Respekt, dass du trotzdem durch gekommen bist. Mir fällt da gerade ein, dass ich immer noch dein Liebe in Zeiten der Cholera habe.... upsi :D

      Löschen
    4. I know ;) Ich erwarte eine baldige Rezension :P … ich mein nach 2 Jahren, kann man das schon mal machen :D

      Löschen
  2. Huhu, =)

    da hast du ja wirklich einiges geschafft in dem Quartal! =)) Ich bin ja ein bisschen neugierig bei der Shatter Me-Reihe, wie hat dir denn die komplette Reihe gefallen? Was war dein Liebingsband und -charakter? An dieser Reihe hängt ja ein Teil meines Herzens und demnach bin ich bei den Meinungen dazu immer meeega neugierig! =D
    Wie Monde so silbern fand ich ja damals auch ziemlich gut, habe Band 2 aber immer NOCH auf meinem SuB. =')) Aber dir hat auch Band 1 besser gefallen, wenn ich das richtig verstanden habe?
    Splitterfasernackt wandert dann mal auf meine WuLI! ^-^

    Liebe Grüße
    Leni =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Leni,
      Die Shatter-me Reihe hat mir richtig gut gefallen. Am besten haben mir der erste und der dritte Band gefallen. Wenn ich mich entscheiden müsste.... mmmh.... dann nehme ich den dritten. Nagel mich bloß nicht drauf fest. ;)
      Ja, mir hat der erste Band ein bisschen besser gefallen, allerdings nur minimal ungefähr so wie bei Shatter me 3 und 1. 5 STerne haben, glaube ich, beide bekommen. Die Reihe ist eine meiner absoluten Lieblingsreihen geworden. Du musst unbedingt weiter lesen. ;)
      Cool, dass ich dich von Splitterfasernackt überzeugen konnte. Ein sehr einzigartiges Buch.
      <3

      Löschen