mailto:cirillavoncintra@gmail.com
cirillavoncintra.blogspot.com/feeds/posts/default

https://plus.google.com/u/0/107894778955997153772/posts
http://instagram.com/cirillavoncintra/

Startseite   |    Rezensionen   |    Zitate   |    Challenges   |    über mich

Auf den Spuren von Diana Gabaldons Outlander

Auf den Spuren von Outlander

Diesen Sommer verbrachte ich meinen Urlaub einmal nicht schwitzend in südlichen  Ländern mit Tropenklima, sondern begab mich mit meinem Freund auf einen Roadtrip durch Schottland. Das Land als Reiseziel stand schon länger fest, aber als wir dann damit begonnen hatten "Outlander" zu schauen, landeten viele Orte aus dem Buch und Drehorte der Serie auf der Liste. Hier möchte ich euch das Schottland von Claire und Jamie etwas näher bringen.

Spoilerwarnung an alle, die weder die Serie geschaut, noch das Buch gelesen haben: Ich werde bei meinen Erläuterungen zu den Bildern auch auf den Inhalt des ersten Bands/der ersten Staffel eingehen.

Meine Rezensionen zu den Büchern gibt es hier: Band 1 und Band 2.
 
Als kleinen Überblick hier zunächst eine Karte über die Orte, die ich euch zeigen möchte.
Auf den Spuren von Outlander

 

Inverness


Am Anfang des ersten Buchs reist Claire mit ihrem Mann Frank Randall nach Inverness um dort ihre "zweiten Flitterwochen" zu verbringen. Die beiden möchten nach dem zweiten Weltkrieg zur Ruhe kommen und wieder zueinander finden. In der Serie wird als Drehort nicht das beschauliche Highland-Städtchen Inverness selbst verwendet, sondern der Ort Falkland. Wir waren dennoch in Inverness und haben und haben uns die Stadt am River Ness angeschaut.
Auf den Spuren von Outlander

Craigh na Dun


Claire und Frank beobachten heimlich auf dem Feenhügel "Craigh na Dun" bei Inverness Druidinnen, die im Steinkreis zur Sonnenwende tanzen. Später kehrt Claire zurück und gerät durch Zufall durch einen Stein in die Vergangenheit, kurz vor den zweiten Jakobiteraufständen. Leider ist der "Craigh na Dun" rein fiktiv und wurde extra für die Serie aufgebaut.

Bei Inverness selbst gibt es einen Feenhügel namens Clava Clains, der weit weniger beeindruckend ist, als die mächtigen Steine aus der Serie. Der imposanteste Steinkreis Schottlands Callanish liegt auf der Isle of Lewis und ist somit schwerer zu erreichen. Wir haben daher nur die zwei kleineren Steinkreise von Midmar Kirk auf dem Weg von Aberdeen nach Inverness angeschaut. Der eine befindet sich auf einem kleinen abgelegenen Friedhof mit kurz gemähtem Rasen und säuberlichen Wegen. Der andere liegt zwischen Feldern auf einer kleinen Anhöhe und erinnerte zwischen den Bäumen inmitten dem hohen Gras schon eher an mystische Kreise aus der Serie.

Castle Leoch


Kaum in der Vergangenheit angekommen, fällt Claire in die Hände einiger Männer des MacKenzie Clans. Von der Gruppe wird sie mit zum Hauptsitz des Clans - "Castle Leoch" gebracht. "Castle Leoch" gibt es wie auch den "Craigh na Dun" in Wirklichkeit nicht. Dafür heißt ein Hauptsitz der MacKenzies, der sich auch in der Nähe von Inverness befindet, Castle Leod - eine Namensähnlichkeit, die wohl kaum zufällig ist.
Outlander

Für die Serie wurde aber Doune Castle im Norden von Glasgow als Filmkulisse gewählt. Es dürfte einigen auch schon aus "Game of Thrones" (Winterfell) und "Die Ritter der Kokosnuss" bekannt sein.
Outlander, Game of Thrones

Highland Folk Museum


Zwischen Inverness und Fort William liegt das Highland Folk Museum in Newtonmore. Dieses Freilandmuseum zeigt anhand von nachgebauten Häusern aus verschiedenen vergangenen Zeiten, wie man sich das Leben in den Highlands vorstellen kann. Das Herzstück des Museums bildet ein rekonstruiertes Dorf aus dem frühen 18. Jahrhundert. Hier wurden einige Szenen für die Serie gedreht. Das Dörfchen diente als Kulisse für das Dorf der MacKenzies und auch für Szenen, in denen Dougal in einem anderen Örtchen die Pacht eintreibt.
Outlander film location Drehorte

Fort William


Fort William spielt in der Geschichte eine wichtige Rolle, denn der gefürchtete Jonathan Randall ist der Hauptmann des wehrhaften Forts. Claire wird bei ihrem Versuch zum "Craigh Na Dun" zurückzukehren von englischen Soldaten aufgehalten und ins Fort zu Randall gebracht. Er möchte herausfinden, ob Claire eine französische Spionin ist und droht ihr Gewalt an. Doch Jamie rettet sie mit einer ungeladenen Pistole. Nach und nach erfährt der Leser zudem, dass auch Jamie selbst in Fort William gefangen gehalten und ausgepeitscht wurde.

Fort William existiert heute nur noch als Stadt. Das einst so große Fort musste einem Bahnhof weichen und ist nur noch in kleinen Mauerresten erhalten. Daher wurde für die Verfilmung Castle Blackness bei Edinburgh zu Fort William, das sehr malerisch am Firth of Forth liegt. Wir haben uns beide Orte angesehen.
Outlander
Fort William Outlander

Schlachtfeld Culloden


Über der Geschichte von Jamie und Claire droht stets der Krieg von Bonnie Prince Charlie, der in der grausamen Schlacht von Culloden münden wird. Claire weiß, dass es nur noch wenige Jahre bis zum Ende der Highland Clans sein werden. Ob es in der Geschichte so weit kommt oder nicht, werde ich natürlich nicht spoilern. Das von Heidekraut überwucherte Schlachtfeld von Culloden und den Gedenkstein für den Fraser Clan habe ich euch dennoch fotografiert.

Outlander

Palace of Holyrood House


Zu guter Letzt möchte ich euch noch den Holyrood Palace in Edinburg zeigen. Wer nur das erste Buch/die erste Staffel kennt, wird sich nach dem Grund dafür fragen. Als Minispoiler - oder eher als Teaser - kurz so viel: Das Holyrood House und weitere schöne Orte spielen eine Rolle in Band zwei und ich bin schon sehr gespannt darauf, wie die Fortsetzung in der Serie umgesetzt werden wird.

Hier kommt ihr nochmals zu den Rezensionen:
Band 1 - Feuer und Stein
Band 2 - Die geliehene Zeit

Kommentare:

  1. Wow - echt klasse! Danke für den Beitrag und den Einblick den Du mit Deinen tollen Fotos gegeben hast. Ist schon toll, wenn man einer Geschichte so nah beiwohnen kann und die Orte persönlich besucht, die in den Büchern - und ja auch in der wahren Historie vorkommen! Ehrlich, ich bin begeistert!!!

    LG; Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, da werde ich ja schon fast rot, bei so viel Lob. Riesen Dank dafür! :)

      Löschen
  2. Hallo, sehr schöne Bilder und toller Bericht. Hat sich nur ein Fehler eingeschlichen, Du schreibst Castle Doune wäre im Süden von Glasgow. Ist ja aber nördlich von Glasgow und Edinburgh. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo! Vielen Dank für den Hinweis, sowas kann ich hundert Mal überlesen. :D Schon ausgebessert.

      Löschen
  3. Das ist wirklich ein toller Bericht, auch wenn ich die Outlander-Reihe noch gar nicht kenne. Super schöne Bilder! Und die Serie interessiert mich jetzt auch :)

    Mir fehlt hier eindeutig ein Like-Button. :)

    Liebe Grüße,
    eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass er dir gefällt und ich dein Interesse damit wecken konnte. :)
      Das mit dem Like-Button habe ich mir auch schon öfters gedacht! :D

      Löschen
  4. Das ist wirklich richtig toll geworden. Mir ist gar nicht aufgefallen, dass das Schloss gleichzeitig auch Winterfell ist! :D
    Sollte das mit der Reise klappen, müssen einige der Orte auf jeden Fall auch bei der Tour eingeplant werden. :)

    Liebe Grüße
    Anabelle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Anabelle,
      schön, dass es dir gefällt! Ja, mir war das auch gar nciht so bewusst. :D Da haben sie wirklich viel mit CGI gearbeitet. Ich bin mal gespannt, was ´du so sehen wirst. :)

      Löschen